Der Blaue Montag – Das lebende Stadtmagazin

Der 191. Blaue Montag
bei Die Wühlmäuse
am 16. Oktober 2017


Arnulf Rating
präsentiert:


The Practicanten

Guter alter Garagenrock! Sie covern practish alles, was nicht niet- und nagelfest ist: von Lenny Kravitz bis Robby Williams, von Kraftwerk bis Green Day, von Udo Lindenberg bis Nena.

Black

Die lebende Liedermacherlegende! Einst im Duo Schobert & Black sang er sowohl kritische politische als auch Nonsens-Lieder, die sie selbst als „Höheren Blödsinn“ bezeichneten. Textwerke voller Sprachwitz und -akrobatik präsentiert er frisch und immer aktuell.

Barbara Kuster

Die Preußin unter den Kabarettisten. Sie öffnet und entkorkt nicht nur Weinflaschen, sondern öffnet auch die freie Sicht auf so manchen Schwachsinn unserer Zeit. Freudig beschäftigt sie sich mit dem deutschen Volkshohlkörper. Doch immer bleibt dabei die Kernfrage: Wie kann ich die Welt und meinen Mann bewegen?

Karsten Kaie

Berühmt wurde er als „Caveman“. Als Kabarettist feiert er mit intelligentem Humor, pantomimischen Einlagen und Sprachwitz deutschlandweit riesige Erfolge. Ein schonungsloser Blick auf die Wirklichkeit zwischen Comedy, Kabarett und Theater.

Lea Streisand

Ihre Stimme kennt man von ihrer wöchentlichen Kolumne „War schön jewesen“ bei RadioEins. Mit ihrer scharfen Zunge ist sie bekannt als die heimliche Königin der Berliner Lesebühnenszene. Schonungslos bearbeitet sie alle gängigen Berlin-Klischees.

The Happy Disharmonists

Einer der vielfältigsten und Dank seines Leiters Carsten Gerlitz musikalisch brillantesten Chöre Berlins. „Diese Chorsätze haben aus den Happy Disharmonists den wahrscheinlich interessantesten Amateurchor der Stadt gemacht.“ (Tagesspiegel)

Lisa Eckhart

Shootingstar auf deutschen Kabarettbühnen! Souveräne Bühnenpräsenz und präziser Sprachwitz, schlitzohrige Boshaftigkeit, böse Reime und pointierte Provokation. Glaube, Liebe und Politik werden seziert, bis sich die Tragödie zur Komödie steigert.

Klaus Nothnagel

Der Florian Silbereisen des heimatkundlichen Dia-Vortrages unternimmt Expeditionen durch Berlin und Brandenburg. Er sucht skurrile, lächerliche Orte, unbegreiflich schnöde gestaltete Fassaden, Ladenschilder mit falschem Apostroph, merkwürdige Stadtmöbel und dergleichen mehr.
„Ein kreatives Multitalent, ein Amüsiermeister der kleinen Form.“ (Berliner Morgenpost)
„Typische Journalisten-Übertreibung. Aber sehr nett.“ (Klaus Nothnagel)

… und/oder andere – Änderungen vorbehalten …
››› Download Flyer ‹‹‹

Tickets hier